Luftmatratze selbstaufblasbar

Dein Ratgeber 2017 für selbstaufblasbare Luftmatratzen

Sind Sie es auch ständig leid, dass Sie Ihre Luftmatratze noch mühsam per Hand und eigenem Atem aufblasen müssen?
Wäre es nicht viel besser, wenn Ihre Luftmatratze selbstaufblasbar wäre? Vorausgesetzt natürlich, dass die Matratze nicht zu viel Platz verbrauchen würde und flexibel transportierbar ist. Zum Glück gibt es auf dem Markt ein breites Angebot an solchen Luftmatratzen. In diesem Ratgeber werden Sie die Antworten auf alle relevanten Fragen finden, die sich rund um dieses Thema drehen. Dabei klären wir zum Beispiel die folgenden Fragen:

  • Gibt es die Luftmatratze selbstaufblasbar für drinnen und draußen?
  • Was würde eine gute Luftmatratze denn ungefähr kosten?
  • Auf welche Eigenschaften muss ich beim Kauf überhaupt achten?
  • Und noch viele weitere Fragen, die wir für Sie beantworten werden!

Top Empfehlung

Preis Tipp

Top Luftbett

Warum eine selbstaufblasbare Luftmatratze sinnvoll für Sie ist

Um Ihnen zu zeigen, wie sinnvoll der Einsatz einer selbstaufblasbaren Luftmatratze ist, lassen Sie mich an dieser Stelle eine kurze Geschichte erzählen:

Vor ein paar Monaten habe ich mich zusammen mit zwei Arbeitskollegen auf einen Outdoor-Trip in den Schwarzwald aufgemacht. Unser Plan war es, die meiste Zeit des Tages durch die Wälder zu wandern und die schöne Landschaft zu genießen. Für die Nacht war ein Camping auf der freien Wiese geplant, ohne modernes Wohnmobil oder dergleichen. Nur mit Zelten und reichlich Proviant ausgestattet erreichten wir schließlich nach langer Wanderung unseren Rastplatz.

Unsere Kondition war zu dieser Zeit nicht gerade auf ihrem Höhepunkt und somit waren wir recht müde und erschöpft. Vielleicht können Sie sich vorstellen, dass es nach einem solchen langen Wandertag alles andere als angenehm war, nun auch noch die Luftmatratze per Mundstück mit dem eigenen Atem aufzublasen. Eine passende Luftpumpe hatten wir dummerweise auch nicht dabei und wäre vermutlich auch etwas zu sperrig gewesen. Und auch in den darauffolgenden Nächten hatten wir mit unseren Luftmatratzen mehr Ärger als es uns lieb war.

Sie sehen also:
selbstaufblasbare LuftmatratzeWenn Sie besonders gerne campen, wandern oder auch ganz einfach als Rucksacktourist unterwegs sind, dann sind Sie an manchen Tagen mehr als erleichtert, wenn Ihre Luftmatratze selbstaufblasbar ist. Ich für meinen Teil habe mir eine solche Matratze vor unserem nächsten Camping-Ausflug angeschafft und war absolut begeistert.

Neben der selbstaufblasbaren Luftmatratze für den Outdoor-Bereich habe ich mich kurze Zeit später auch nach einer Variante für zuhause umgesehen, da meine Verwandtschaft sich beim letzten Besuch über die etwas unbequeme Gästecouch beklagt hatte (vielleicht fällt Ihnen da auch ein eigener Verwandter ein).

Für die Funktion als Gästebett gibt es tatsächlich spezielle selbstaufblasbare Luftbetten, die allein schon wegen ihrer Größe oftmals bequemer sind als so manche herkömmliche Luftmatratze. Hier waren es meine Gäste, die sich über eine bequeme Möglichkeit zum Übernachten gefreut haben.

Wie funktioniert eigentlich eine selbstaufblasbare Luftmatratze?

selbstaufblasbare Luftmatratze TestIst eine Luftmatratze selbstaufblasbar, kann man in Bezug auf die Funktionsweise nochmals unterscheiden. Optisch unterscheiden sich die selbstaufblasbaren Modelle nur geringfügig von den Standardmatratzen. Beide sind zusammengerollt jeweils recht platzsparend. Das Material ist in der Regel eine Mischung aus vollem Hart- oder Weichschaum aus Polyester oder Polyurethan. Der kleine, aber feine Unterschied liegt letztlich in der Pumpe, die für das Aufblasen der Luftmatratze zum Einsatz kommt.

1) Normales Ventil / Pumpe

Eine Variante der selbstaufblasbaren Luftmatratze ist die mit einem eingebauten Ventil. Vor der Verwendung der Matratze wird das Ventil geöffnet und somit bläst sie sich von selbst auf. Beachten Sie hierbei gegebenenfalls die Gebrauchsanweisung. Ein Aufblasen mit dem Mund ist hier nicht notwendig. Somit ist es eine sehr praktische Möglichkeit, wenn man sich die körperliche Anstrengung ersparen möchte.

Je nach Modell kann das automatische Aufblasen mal kürzer und mal länger dauern. Kundenbewertungen sprechen bei manchen Luftmatratzen von 5 Minuten, andere wiederum haben gute 20 Minuten warten müssen. Bei der allerersten Verwendung ist es nicht ungewöhnlich, wenn das erste Aufblasen durch das Ventil länger dauert als angenommen. Das liegt daran, dass sich der verwendete Schaum erstmal ordentlich ausbreiten muss.

Nachdem die komplette Größe einmal erreicht wurde, werden die darauffolgenden Vorgänge aller Voraussicht nach schneller ablaufen. Achten Sie bei der Kaufauswahl daher auf die Angaben des Herstellers. Wenn Sie die Luftmatratze bei Amazon kaufen, finden Sie in der Frage-Antwort-Sektion auch des Öfteren hilfreiche Hinweise auf die Aufblasdauer.

2) Elektrische Pumpe

Für den Outdoor-Bereich wird man eine selbstaufblasbare Luftmatratze mit elektrischer Pumpe eher seltener antreffen. In den allermeisten Fällen wird diese Form des Aufblasens bei größeren Luftbetten für den Gebrauch zuhause verwendet. Oft sind das dann Gästebetten, die für zwei Personen ausgelegt sind.

Die Matratze ist dabei mit einem Stecker ausgestattet. Dieser muss logischerweise in die Steckdose und treibt somit die elektrische Pumpe an, die die Luftmatratze in relativ kurzer Zeit aufbläst. Mit einer elektrisch aufblasbaren Matratze sparen Sie sich einiges an Zeit und Kraft. Im Gegenzug müssen Sie für die Pumpe Strom beziehen. Da der Verwendungszweck aber in der Regel auf Gästebetten für zuhause ausgelegt ist, sollte dieser Umstand nicht allzu problematisch sein.

Die Luftmatratze selbstaufblasbar richtig leeren und lagern

luftmatratze selbstaufblasendJe nach Mattenmodell kann das Luft-ablassen auf unterschiedliche Art und Weise ablaufen. Sofern nur ein einziges Ventil vorhanden ist, öffnen Sie dieses und üben Druck auf die Luftmatratze aus. Dadurch sollte bereits ein Großteil der Luft wieder entweichen. Anschließend schließen Sie das Ventil und falten Sie die Matratze provisorisch etwas zusammen. Dadurch kann die noch enthaltene Luft komprimiert werden.

Nun sollten Sie das Ventil noch einmal öffnen, sodass die restliche Luft entweichen kann. Gegebenenfalls wiederholen Sie diesen Vorgang solange, bis die Matratze vollständig geleert ist. Danach können Sie das Ventil wieder schließen und die Luftmatratze ordnungsgerecht zusammenpacken und verstauen.

Manche Luftmatratzen haben für das Ablassen der Luft ein zusätzliches Ventil oder durch das offene Ventil entweicht die Luft bereits größtenteils von selbst. In diesen Fällen können Sie durch Pressen der Matratze die verbleibende Luft recht unkompliziert entfernen.

Aber wie verstaue ich meine Luftmatratze nun am besten?

Eine nicht ganz irrelevante Frage. Viel wichtiger ist zunächst aber, wie Sie Ihre Luftmatratze nicht lagern sollten. Erst einmal ist es wichtig, dass die Luft in der Matratze auch ordentlich abgelassen wurde und das Ventil geschlossen ist. Dadurch verkleinern Sie schlichtweg den Raum, den die Matratze sonst einnehmen würde.

Achten Sie außerdem darauf, dass die Luftmatratze selbstaufblasbar nicht durch andere Gegenstände oder Möbelstücke stark zusammengedrückt wird. Sonst kann es passieren, dass entweder das Ventil oder das äußere Material beschädigt wird. Unter Umständen wäre die Matratze dann nicht mehr aufblasbar.

Des Weiteren ist der Untergrund wichtig, auf dem die Luftmatratze abgelegt wird. Dies gilt nicht nur für die Lagerung, sondern auch für die Benutzung. Hier ist es ratsam, sich die Angaben vom Hersteller genauer anzusehen und auch auf die Kundenrezensionen einen Blick zu werfen. Dadurch erfährt man in der Regel ganz gut, ob die Luftmatratze auf Asphalt, Kies oder anderem Untergrund abgelegt werden kann.

  • Für die Lagerung empfiehlt sich zum Beispiel ein Schrank in einer Abstellkammer.
  • Sie würde aber auch unter dem Bett beispielsweise gut verstaut werden können.
  • Wickeln Sie zur Sicherheit die Luftmatratze in ein Betttuch oder ähnliche Textilien ein. So reduzieren Sie die Anfälligkeit der Matratze für die Ansammlung von Staub.
  • Vor dem Lagern ist es außerdem von Vorteil, wenn die Matte vorher ausgelüftet wird. Das hat den Hintergrund, dass dadurch weniger Feuchtigkeit innerhalb der Luftmatratze verbleibt. Und je weniger Feuchtigkeit vorhanden ist, desto geringer die Wahrscheinlichkeit von Schimmelbildung. Darum sollte auch die Umgebung der Lagerung nicht allzu feucht sein.

Wenn Sie diese Tipps weitestgehend berücksichtigen, dann wird mit der selbstaufblasbaren Luftmatratze so schnell nichts passieren. Für eine noch längere Haltbarkeit der Matratze ist darüber hinaus auch die weitere Pflege ein wichtiges Thema. Denn auch das beste Material kann mit der Zeit Schwachstellen entwickeln, wenn man die Pflege von Luftmatratzen zu sehr außer Acht lässt. In unserem speziellen Ratgeber-Artikel finden Sie hier die wichtigsten Tipps und Tricks rund um die Reinigung und Pflege Ihrer selbstaufblasbaren Luftmatratze.

4 Kriterien, die Sie vor dem Kauf einer Luftmatratze selbstaufblasbar beachten sollten

isomatte vergleichSie haben jetzt kennengelernt, wie die Luftmatratze selbstaufblasbar funktioniert und in welchen Formen sie angeboten wird. Wenn Sie sich nun für den Kauf einer solchen Matratze entschieden haben, ist es an der Zeit, sich mit den wichtigsten Kaufkriterien zu befassen. Denn eines können wir Ihnen schon vorneweg sagen:

Ein übereilter Kauf führt nicht selten zum doppelten Kauf! 

Darum ist es wichtig, sich vor dem Kauf einer selbstaufblasbaren Luftmatratze mit den Kriterien zu beschäftigen. Die Zeit, die Sie jetzt dafür investieren, sparen Sie sich später an barem Geld und Nerven.

     1. Was ist der tatsächliche Zweck?

So verrückt das klingen mag: Ein Bekannter von mir hat sich vor einiger Zeit ein großes Luftbett selbstaufblasbar gekauft und hat geplant, es mit auf eine Camping-Tour zu nehmen. Er hat sich nicht vorher informiert und einfach das erstbeste und günstigste Modell von einem Discount-Händler mitgenommen. Heute kann er darüber nur den Kopf schütteln und schämt sich vermutlich selbst ein bisschen. Denn er hat sich darüber keine Gedanken gemacht, ob die Luftmatratze für seinen persönlichen Zweck geeignet war.

Wir haben es einige Absätze weiter oben bereits angeschnitten: Wenn Sie Outdoor-Fan sind und auch gerne die eine oder andere Nacht im Freien verbringen möchten, dann gibt es dafür eigens produzierte selbstaufblasbare Luftmatratzen. Diese sind auf gleicher Höhe wie eine gewöhnliche Luftmatratze und auch meistens nur für eine Person ausgelegt. Auch der Transport einer solchen Matratze ist um einiges komfortabler. Denn eine Luftmatratze selbstaufblasbar in dieser Größe lässt sich auch um einiges leichter an einem Rucksack befestigen und ist damit besser geeignet, um eine Rucksack-Tour zu starten.

Eine solche Luftmatratze für Gäste in den eigenen vier Wänden ist wiederum vielleicht die allerbeste Lösung. Ganz egal, ob der Besuch von Freunden, den Schwiegereltern oder anderen Verwandten ansteht: Mit einem großen selbstaufblasbaren Luftbett hingegen können Sie den Besuch Ihrer Gäste um einiges angenehmer gestalten. Oft sind diese Modelle im Queen-Size-Format mit erhöhter Liegefläche gebaut. Außerdem sind sie häufig für mindestens zwei Personen ausgelegt. Und wenn Sie wollen, dass die Gäste auch wiederkommen, sind Sie mit dem Kauf einer Luftmatratze selbstaufblasbar zumindest ein kleines Stück weiter.

     2. Die Qualität muss stimmen

Bei den meisten anderen Gegenständen und Verbrauchsgütern, die wir uns im Alltag zulegen, ist es genauso: Wir möchten für unser ausgegebenes Geld auch eine entsprechende Qualität des Produktes bekommen. Die Relation zwischen Budget und Qualität sollte sich also nicht besonders unterscheiden.

Wie machen Sie das also, wenn Sie eine Luftmatratze selbstaufblasbar kaufen möchten? Das fängt zunächst mit verwendeten Material an. Je nach Beschaffenheit des Kunststoffes kann es passieren, dass der Luftmatratze ein unangenehm riechender Plastikgeruch nachhängt. Sollten Sie das beim Auspacken oder auch nach mehrfacher Benutzung immer noch feststellen, haben Sie vermutlich nicht die allerbeste Ware erwischt.

Ein weiteres Qualitätskriterium ist die Verarbeitung der Nähte. Im Grunde steht und fällt alles durch diesen Aspekt. Das liegt in erster Linie daran, dass die Matratze zwangsläufig einem gewissen Abnutzungsgrad unterliegt. Die wiederholte Verwendung der Luftmatratze sollte nicht dazu führen, dass mehrere Nähte reißen oder gelockert werden. Dadurch entweicht nämlich relativ schnell Luft und die selbstaufblasbare Matte findet bald nur noch einen Platz in der Mülltonne.

Daher unser Tipp: Prüfen Sie nach Zusendung Ihrer Online-Bestellung umgehend die Ware. Wenn Sie dabei schon erste Mängel feststellen können, können Sie in nahezu allen Fällen von Ihrem 14-tägigen Rückgaberecht Gebrauch machen. Sollten Sie Ihre selbstaufblasbare Luftmatratze im Fachhandel kaufen, empfehlen wir Ihnen, die Matratze genau zu überprüfen. Optimal wäre es natürlich, wenn Sie beim Kauf jemanden mitnehmen, der sich mit Textil-Verarbeitung ein wenig auskennt. In der Regel wird er oder sie Ihnen dann sagen können, ob die Verarbeitung augenscheinlich hochwertig ist oder nicht.

     3. Was ist ein angemessener Preis für die Luftmatratze selbstaufblasbar?

Der genaue Zweck wurde definiert und über die Qualitätskriterien wissen Sie jetzt Bescheid. Nun kommt logischerweise die sprichwörtliche Preisfrage: Wieviel bezahlt man in der Regel für eine qualitativ angemessene Luftmatratze?

Ein erster Anhaltspunkt dafür ist zunächst mal die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers. Wenn Sie diesen mit den UVP anderer Hersteller vergleichen, dann bekommen Sie einen relativ guten Eindruck davon, was die Luftmatratzen einer bestimmten Qualität ungefähr kosten. Passen Sie aber auf, dass zwischen Verkaufspreis und UVP kein drastischer Unterschied liegt.

Die ersten nennenswerten Modelle von selbstaufblasbaren Luftmatratzen fangen bei etwa 20 Euro an. Bei der preislichen Obergrenze haben wir uns auf rund 60 Euro festgelegt, da die meisten Matratzen innerhalb dieser Preisspanne liegen. In diesem Rahmen sind auf jeden Fall viele geeignete und qualitativ hochwertige Luftmatratzen vorhanden. Das gilt sowohl für die flachen Outdoor-Matten als auch für die hochlagigen Luftbetten. Unser Rat an dieser Stelle: Lassen Sie lieber die Finger von Matratzen, die ober- oder unterhalb dieses Preisrahmens liegen. Kleinere Toleranzen oder Rabattaktionen sind natürlich in Ordnung; trotzdem sind Sie in unserem genannten Budgetbereich sehr gut bedient.

     4. Legen Sie das Augenmerk auf Bewertungen

Mit einer Gemeinschaft lässt sich vieles erreichen. Diesen Effekt hat vor allem das Internet massiv verstärkt. Die Kaufkultur hat sich durch die zunehmende Digitalisierung rapide gewandelt: Wer früher etwas kaufen wollte, wurde erst einmal in ein Verkaufsgespräch verwickelt oder holte sich Meinungen von Freunden und Bekannten ein.

Heute können durch das Internet jederzeit anonymisierte Kundenbewertungen im Internet verfasst werden. Somit erhält ein potenzieller Käufer sofort einen Überblick, ob das jeweilige Produkt für ihn in Frage kommt oder nicht. Die Verbraucher schaffen sich quasi ihren eigenen Verbraucherschutz. Dieser Umstand führt unweigerlich zu unserem vierten und letzten Kaufkriterium:

Achten Sie beim Kauf im Internet nicht nur auf die beschriebenen Eigenschaften und die angepriesene Qualität des Produkts. Kundenbewertungen und Rezensionen liefern oftmals eine kollektive Aussagekraft über die beworbenen Eigenschaften und ob diese so zutreffen. In der Regel sind Sie gut damit bedient, wenn Sie ein Produkt wählen, das von der Mehrheit der Kunden für gut befunden wurde. Negative Bewertungen wird es überall geben, manchmal zu Recht und manchmal auch ungerechtfertigt hart.

Warum Sie eine selbstaufblasbare Luftmatratze am besten online kaufen sollten

Jetzt kennen Sie die vier wesentlichen Kaufkriterien, die Sie bei Ihrer nächsten Luftmatratze beachten sollten. Für selbstaufblasbare Luftbetten oder Isomatten ist das Angebot auf dem Markt relativ groß. Das trifft sowohl für die Online-Welt als auch für den Offline-Fachhandel zu. Den ganzen Vorteilen des Offline-Handels zum Trotz, empfehlen wir Ihnen den Kauf einer Luftmatratze selbstaufblasbar im Internet durchzuführen.

Und dafür haben wir unsere Gründe…

Einer davon ist der Kostenvorteil, der sich in den meisten Fällen durch den Kauf in einem Online-Shop ergibt. Diese Shops haben in der Regel geringere Kosten im Personalbereich und verwalten ihre Waren häufig in Zentrallagern. Auch die Ausverkäufe solcher Lager sind dann nicht unüblich; meistens kann man als Kunde somit von attraktiven Rabatten profitieren.

Der Kostenvorteil liegt bei einem Online-Verkauf zunächst auf der Seite des Shop-Betreibers. Diesen kann er anschließend an seine Kunden auch weitergeben, da er die Preismarge nicht so hoch ansetzen muss, wie das zum Beispiel bei einem Fachhandel mit Präsenzgeschäft der Fall wäre. Gerade die großen Versandhändler wie Amazon oder Otto können hier durch ihre Unternehmensgröße punkten.

Auf Flexibilität und Schnelligkeit kommt es an

Stellen Sie doch mal einen Vergleich an: Wenn Sie eine Luftmatratze selbstaufblasbar in einem Offline-Geschäft kaufen möchten, müssen Sie ja erst einmal zu diesem Geschäft hinkommen. Je nach geographischer Lage ist dafür entweder ein kurzer Spaziergang durch die Stadt oder eine etwas längere Fahrt mit dem Auto oder Bahn erforderlich. Auf jeden Fall kostet die eigene Präsenz und Anfahrt zu einem Fachhandel in erster Linie eines: Zeit.

Zeit, die Sie bestimmt auch weitaus sinnvoller nutzen könnten. Aus diesem Grund bietet sich der Kauf über das Internet hervorragend an, da man hier seine Ware ganz bequem vom Sofa aus bestellen kann. Gerade bei großen Versandhäusern und Online-Portalen fällt die Lieferzeit angenehm kurz aus und ist häufig sogar kostenlos.

Mit einer Online-Bestellung machen Sie sich außerdem nicht nur zeitlich, sondern auch räumlich unabhängig. Vielleicht kennen Sie das: Sie haben eine stressige Arbeitswoche und nach Feierabend hat kaum noch ein Laden auf. Oder Sie haben am Wochenende Zeit mit Ihrer Familie geplant; und damit ist nicht der gemeinsame Besuch der nächsten Shoppingmeile gemeint. Das Internet kennt keine Öffnungszeiten. Somit macht eine Bestellung in einem Online-Shop auch weitaus mehr Sinn, wenn man beim Einkaufen den bequemsten Weg wählen möchte.

Und da wäre noch eine Sache…

Wir haben es bereits in unseren Kaufkriterien angesprochen: Das Internet ist groß und es ist eine wunderbare Sammelplattform für Verbraucher. Genau darum lohnt sich eine Online-Bestellung erst recht. Mit zunehmender Anzahl an Kundenbewertungen erhalten Sie ein relativ authentisches Bild von dem Produkt und seiner Qualität.

Im stationären Handel werden Sie sich vermutlich schwertun, wenn Sie im Laden andere Kunden nach der Meinung zu einem bestimmten Produkt fragen möchten, da diese in der Regel selber auf der Suche nach einem guten Rat sind. Portale wie Amazon oder Online-Shops im Allgemeinen ermöglichen eine klare Übersicht über Stärken und Schwächen der Produkte. Nutzen Sie diese Gelegenheit also und sparen Sie somit bares Geld.

Luftmatratze selbstaufblasbar

Das sind wir!

selbstaufblasende MatratzeHallo, wir sind Patrick und Marvin und wir möchten Ihnen dabei helfen, eine passende selbstaufblasbare Luftmatratze zu finden, die Ihren Anforderungen entspricht. Bei der Auswahl unserer Empfehlungen haben wir uns unter anderem unseren eigenen Erfahrungen bedient. Darüber hinaus haben wir umfassende Produktvergleiche durchgeführt und die Bewertungen hunderter Nutzer analysiert.
Dabei herausgekommen sind unsere Empfehlungen, die Sie auf dieser Seite antreffen werden. Uns ist es vor allem wichtig gewesen, bei den Vergleichen möglichst objektiv zu arbeiten und haben daher auf spezielles Sponsoring oder Product-Placement bestimmter Marken verzichtet. Wir hoffen nun, dass dieser Ratgeber Ihnen alle notwendigen Informationen an die Hand gegeben hat und wünschen Ihnen und Ihren Gästen erholsame Nächte mit den selbstaufblasbaren Luftmatratzen!
Solltet ihr Freunde des Campings sein, findet ihr hier einen super Camping Führer!