Luftmatratze Camping

Luftmatratze Camping

Darauf kommt es an!

Wer schon einmal Camping mitgemacht hat, der wird uns sicher zustimmen: Mal ganz grundsätzlich ist das Campen eine wunderbare Freizeitaktivität, bei der man die Natur um sich herum genießen kann. Das gilt besonders dann, wenn man in der Nacht auf einem angenehmen Untergrund schlafen kann. In diesem kurzen aber kompetenten Artikel zeigen wir Ihnen, wann eine Luftmatratze Camping tauglich ist und was Sie beim Kauf am besten beachten sollten.

Luftbett oder Isomatte – was ist besser?

Luftbett oder IsomatteAuf den ersten Blick mag diese Frage vielleicht ein wenig abwegig wirken: Passt denn ein Luftbett in ein Zelt hinein? Und wo nehme ich die Elektrik her, wenn das Luftbett selbstaufblasbar ist? Alles berechtigte Fragen, die jedoch nur dann geklärt werden können, wenn die Grundvoraussetzungen bekannt sind. Ein umfangreicher Camping-Ausflug kann ja beispielsweise damit einhergehen, dass man größere Zelte und einen Generator für die Elektrik mitnimmt. In solchen Fällen wäre ein Luftbett für’s Camping sicherlich empfehlenswert, da man auf diesem definitiv bequemer schläft.

Die Alternative zum Luftbett ist natürlich die klassische Luftmatratze oder eine selbst-aufblasbare Isomatte. Hier liegen die Vorteile darin, dass sie wesentlich komfortabler zu transportieren sind und leichter rollbar sind. Das ist besonders dann interessant, wenn Sie den Camping-Ausflug mit Hiking kombinieren möchten und daher alles Notwendige an Ihren Rucksack auf den Rücken schnallen. Außerdem gibt es viele selbstaufblasbare Modelle, die sehr zuverlässig gegen Feuchtigkeit und Kälte schützen.

Wann ist eine Camping Luftmatratze dick genug?

Bei Wanderungen mit anschließendem Camping mit Zelten sollte eine passende Luftmatratze auch die entsprechende Dicke haben, sodass beim Drauflegen kein Kontakt mit dem harten und unebenen Boden entstehen kann. Ein guter Richtwert sind hier 6 bis 9 Zentimeter.

Damit kommt es auch bei schwereren Menschen in der Regel nicht zu Schwierigkeiten beim Komfort der Matratze. Außerdem entstehen bei einer Dicke in dieser Größenordnung auch keine Probleme, wenn man sich als Camper die Luftmatratze bei der Wanderung auf den Rucksack schnallen möchte.

Welche Varianten sind bei der Länge vorhanden?

Wenn Sie sich eine passende Luftmatratze zum Campen zulegen möchten, dann sollten Sie Ihre eigene Körpergröße bloß nicht außer Acht lassen! Denn die Länge einer (selbstaufblasbaren) Luftmatratze ist nicht immer gleich, sondern viele Modelle sind auch in unterschiedlichen Größen verfügbar.

Luftmatratzen für Kinder sind meistens extra als solche vom Hersteller deklariert und oft in verschiedenen Größen bis 150cm Länge verfügbar. Alle Größen darüber hinaus sind ebenfalls von manchen Herstellern in verschiedenen Ausfertigungen verfügbar. Im Erwachsenen-Bereich ist aber auch eine Universalgröße keine Seltenheit. Sollten Sie die 2 Meter Körpergröße mittlerweile überschritten haben, wird es allerdings etwas schwerer, eine individuell passende Luftmatratze zu finden.

Unterschiedliche Breiten bei der Camping Luftmatratze

selbstaufblasbare LuftmatratzeDie allermeisten Luftmatratzen für das Camping fangen bei 40cm Breite an. Damit sind sie ideal geeignet für kleine Ein-Mann-Zelte und finden sehr häufig Verwendung, egal ob Festival oder Wandertag. Da sich viele Leute im Schlaf aber das ein oder andere Mal um- oder zur Seite drehen und bei der kleinsten Breite dabei sofort von der Matratze fallen würden, gibt es natürlich breitere Camping Luftmatratzen.

Gern gekaufte Größen sind dabei 80cm Breite und wären somit sogar schon für zwei Personen geeignet, sofern jeder auf seiner Hälfte verweilen kann. Wenn das aber auch nicht genügen sollte, dann gehen die meisten Abstufungen bis zu einer Breite von 150cm. Ein klassisches Zwei-Personen-Bett, das neben dem Einsatz im Zelt auch gerne als Gästebett für zuhause genutzt wird. Alles was über der dieser Breite liegt, wird nur selten von Herstellern angeboten.

Die wichtigsten Kauftipps für die Luftmatratze Camping

  • Wenn Sie öfter das Problem haben, während dem Schlafen von der Matratze zu rutschen, achten Sie bei der Form der Luftmatratze auf Erhöhungen an den Matratzen-Ecken. Somit ist es für den Körper schwerer, durch die Drehung von der Luftmatratze runterzurutschen.
  • Beachten Sie auf jeden Fall Ihren Verwendungszweck! Je länger und anstrengender ein Camping-Ausflug werden kann, desto mehr sollte Ihre Luftmatratze unterschiedlichen Witterungsverhältnissen standhalten. Für eine sommerliche Übernachtung im Garten oder auf einem Festival ist dagegen vor allem der Komfort wichtig.
  • Körpergröße, Komfortanspruch, Maße und Lieferumfang sollten vor dem Kauf unbedingt überprüft werden, um eine unnötige Bestellung und Zeitverlust möglichst zu vermeiden.
  • Das Material sollte den Verwendungszwecken entsprechend robust sein. Achten Sie hierbei vor allem auf Kundenbewertungen, die bestätigen können, dass Ihr Wunschmodell auch raueren Untergrund ohne Schäden und Risse problemlos übersteht.
  • Selbstaufblasbare Luftmatratzen mit integrierter Luftpumpe sind besonders praktisch, wenn Sie keine Zeit und Mühe damit aufbringen wollen, am Abend Ihre Luftmatratze mit eigener Körperkraft und Lungenvolumen aufzupumpen. Bevor Sie sich eine Matratze bestellen, ist ein Blick in die Produktbeschreibung im Hinblick auf vorhandene Luftpumpen und der Art des Antriebs (elektrisch / manuell) von Vorteil.